Bodenarbeit

Bodenarbeit

Da mir Abwechslung im Training besonders wichtig ist, helfe ich meinen SchülerInnen neben dem Horsemanship auch in anderen Bereichen der Bodenarbeit.

Die klassische Handarbeit ist für jedes Pferd eine wertvolle Alternative zum Training im Sattel. Und vor allem Jungpferde und Pferde mit Handikap können mit der Arbeit an der Hand perfekt gymnastiziert werden. Mein Pferd ist durch eine starke Arthrose leider immer wieder eingeschränkt. Diese schlechten Phasen können wir mit der Arbeit an der Hand aber gut überbrücken und dennoch für eine gute Gymnastizierung und den Erhalt der Muskulatur sorgen.

Auch Zirkuslektionen bauen wir gerne in unser tägliches Training ein. Da Pferde generell sehr verspielte Tiere sind, können einem diese kleinen Tricks beim Beziehungsaufbau nützlich sein und sind nebenbei auch für die Gymnastizierung förderlich.

Bodenarbeit_equiprana Pferdetraining

Bodenarbeit

Kundenstimmen:

“Zuerst macht sich Laura mit dem Pferd bekannt, sie fühlt sich in das Pferd hinein und man kann sehr gut erkennen, wie gut es die Pferde annehmen. 
Erst danach wird mit der Bodenarbeit gestartet. Der Fokus liegt darin, das Pferd auf keinen Fall zu überfordern und jede Kleinigkeit ausgiebig zu loben, damit das Pferd sofort weiß, was es richtig gemacht hat. Dadurch wirken die Pferde gleich stolzer, weil in Wahrheit wollen sie uns 2-Beinern gefallen und alles richtig machen. 
Als Pferde Besitzerin genieße ich jede Einheiten mit Laura und meine Pferde sind richtig große Fans der Aromaöle geworden. Die Übungen werden anschaulich erklärt und gleich direkt kurz wiederholt. Ich freue mich schon auf unsere nächste Einheit.” 
Ulrike S., Graz